Zweiter Sieg für U19-Junioren

Unsere U19-Junioren fuhren den zweiten Sieg in Folge ein. Beim 4:3 (1:1) Arbeitssieg gegen des SV Langenhorst/Wellbergen führte erneut eine mannschaftlich geschlossene Leistung zum Erfolg.

Das Team ging personell gebeutelt in die Partie, im Vergleich zum Sieg in der Vorwoche gegen Neuenkirchen fehlten Adrian Hasani und Devin Kruse verletzungsbedingt, Martin Kriger weilte auf Studienfahrt und wurde im Tor durch Florian Elsner vertreten. Und bereits in der zehnten Spielminute ein erneuter Rückschlag: Paul Raus verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung am Knie, er wurde durch Neuzugang Justin Gesche ersetzt.

Der SVM war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, brachte sich jedoch durch einen Fehler im Spielaufbau um den erbrachten Lohn, als Langenhorst mit einem langen Ball und der ersten Offensivaktion zur überraschenden Führung traf (41.). Die Männer um Kapitän Luis Pinto kamen jedoch noch vor dem Halbzeitpfiff durch eine schöne Einzelleistung von Felix Kamphues zum verdienten Ausgleich (45.).

In Halbzeit Zwei war weiterhin der SVM am Drücker und wurde in der 56. Minute durch ein schönes Tor von Jan Winter erlöst – 2:1. Zehn Minuten später jedoch schlich sich im Aufbauspiel erneut ein Fehler ein, den der Gast prompt zum Ausgleich nutze. Doch auch diesen Nackenschlag steckten unsere Jungs gut weg. Felix Kamphues erkämpfte sich an der linken Eckfahne den Ball, marschierte Richtung Strafraum und sah Justin Gesche im Rückraum. Dieser nutze die Vorlage und hämmerte den Ball mit Links aus 15 Metern wuchtig zu seinem Tordebüt im Mesumer Dress in die Maschen (75.). Nach einer Ecke von Jan Winter stieg schließlich erneut Felix Kamphues Hoch und traf per Kopf zum 4:2 (79.) Doch auch das brachte nicht die erwartete Ruhe. Langenhorst kam eine Minute vor dem Spielende noch zum 3:4 -Anschlusstreffer. Anschließend brachten die Jungs vom Hassenbrock den Sieg über die Zeit.

In der nächsten Partie am Samstag, den 29.09.2018 um 15 Uhr bei der JSG Preußen Borghorst/ Wilmsberg will sich das Team den nächsten Sieg sichern. Hierzu sollte die Anzahl der Fehler und der Gegentore jedoch reduziert werden.

Aufstellung: Elsner – Exler, Roß, Joel Winter – Rauß, Jan Winter, Pinto, Raus (10. Gesche), Pusch – Prus (83. Heitjanns), Kamphues

Tore: 0:1 Vollenbroeker (41.), 1:1 Kamphues (45.), 2:1 Jan Winter (56.), 2:2 Engel (66.), 3:2 Gesche (75.), 4:2 Kamphues (79.), 4:3 Holtmann (89.)

Zurück