Unsere U19 ist Kreispokalsieger!

Im Endspiel um den diesjährigen Kreispokal gewannen unsere U19-Junioren den Pokal nach Elfmeterschießen mit 6:4. Das Erreichen des Endspiels war schon sensationell, denn es wurde unter anderem der Westfalenligist FC Eintracht Rheine ausgeschaltet.

Im Finale war der Landesligist Borussia Emsdetten der haushohe Favorit. Die Borussia spielt immerhin zwei Klassen höher und war auch in der ersten 45. Minuten des Endspiels die spielbestimmende Mannschaft.

Allerdings hatte zuvor Mathis Vater in der 10. Minute die große Chance zur 1:0-Führung, als er freistehend alleine vor dem Torwart knapp über das Tor zielte. Die Emsdettener wurden in den folgenden Minuten immer stärker und hatten mehrere gute Torchancen, die entweder vergeben oder vom sehr guten Torwart Martin Kriger zunichte gemacht wurden.

In der 29. Minute war es Mirco Pöhlker, der im Anschluss an eine Ecke im Nachschuss zur 1:0-Führung traf. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit hatten unsere Jungs Glück und konnten sich bei Ihrem Keeper Martin Kriger bedanken, dass es nicht 0:2 stand. Denn der Torwart fischte einen unhaltbaren Ball aus dem Tordreieck und lenkte ihn an den Pfosten. So wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit stand unser Team dann nicht mehr ganz so tief und agierte deutlich mutiger. Folgerichtig erzielte Felix Kamphues in der 55. Minute mit einem Traumtor aus 25 Metern in den Winkel den Ausgleich. Aber die Jungs aus dem Hassenbrock jubelten nur kurz. Nach einer weiteren Ecke schlief die gesamte Mannschaft und Gerrit Brinkmann brachte die Borussia mit einem Kopfball wieder in Front.

Unser Team gab sich nicht geschlagen und versuchte weiter sein Glück. In der 67. Minute erzielte der eingewechselte Florian Engelsmeyer den viel umjubelten Ausgleich. Der sehr weit vor dem Tor stehende Emsdettener Torwart wurde mit einer Bogenlampe aus gut 35 Metern bezwungen. In den letzten 20 Minuten der regulären Spielzeit war Emsdetten weiterhin leicht feldüberlegen, konnte aber kein weiteres Tor erzielen.

So ging es in die Verlängerung. Auch hier fielen keine weiteren Tore. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend.

Und so musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Das war an Dramatik kaum zu überbieten. Mesum begann und Ferris Bentler, eigentlich der sicherste Elferschütze, vergab. Allerdings verschossen auch zwei Emsdettener Spieler ihre Elfmeter, so dass durch die sicher verwandelten Elfmeter von Mathis Vater, Felix Kamphues, Leon Löcke und Joel Moreira der neue Kreispokalsieger der A-Jugend aus dem Hassenbrock kommt.

Nach Spielschluss gab es kein Halten mehr. Freude pur auch bei den mitgereisten Fans, die unsere Mannschaft unterstützten. Danach ging es weiter ins Vereinsheim des SV Mesum. Der Jugendvorstand und die Eltern hatten alles vorbereitet und es konnte ausgiebig(!) gefeiert werden.

Nach 25 Jahren gibt es endlich wieder einen Pokalsieger aus Mesum!

„Was die Jungs im Pokal geleistet haben ist unglaublich“, so der einhellige Tenor von Christian Scheinig und Pascal Wilmes, die das Team zu diesem sensationellen Erfolg geführt haben.

Dem können wir uns alle nur anschließen - der gesamte Verein und sicherlich auch viele weitere sportbegeisterte Mesumer sind stolz auf diese Mannschaft!

Zurück