• SV Mesum 1927 e. V.
  • News
  • U19 zieht ins Kreispokalfinale ein - Englische Woche mit zwei Siegen und einem Unentschieden

U19 zieht ins Kreispokalfinale ein - Englische Woche mit zwei Siegen und einem Unentschieden

Am vergangenen Wochenende startete unsere U19 nach drei erfolgreichen Pokalspielen endlich mit dem ersten Meisterschaftsspiel. Leider konnten die Jungs nicht an das gute Pokalspiel gegen den FC Eintracht Rheine anknüpfen.

Das Spiel in Ochtrup war zu Beginn von beiden Mannschaften taktisch geprägt. Bereits nach 30 Minuten führten die Gäste durch zwei Tore von Felix Kamphues mit 2:0. Danach ließen die Kräfte durch das kraftzehrende Pokalspiel über 120 Minuten immer mehr nach. In der 42. Minute fiel aus dem Nichts der Anschlusstreffer zum 1:2.

In der zweiten Halbzeit waren die Ochtruper deutlich überlegen und erzielten in der 78.Minute das 2:2. Doch nur 6 Minuten später erzielt Mathis Vater nach Vorarbeit von Florian Engelsmeyer das schmeichelhafte 3:2. Allerdings erzielten die Ochtruper mit dem Schlusspfiff durch einen fragwürdigen Elfmeter das 3:3.

Am Dienstag ging es für die Mannschaft von Christian Scheinig und Pascal Wilmes um den Einzug ins Finale des Kreispokals gegen die JSG Borghorst/Wilmsberg.

In den ersten Minuten merkte man den Mesumern die Nervosität deutlich mehr an. Der Gegner hatte mehr Spielanteile und operierte mit langen Bällen, die aber die Abwehr um Jan Walterbach und Joel Moreira vor keine großen Probleme stellte. In der 13. Minute spielte Bastian Korte einen präzisen Ball auf Felix Kamphues, der frei vor dem Tor auftauchte und so das 1:0 erzielte. Bereits in der 23. Minute erzielte Neuzugang Leon Löcke durch einen strammen Freistoß das 2:0. Borghorst war geschockt und konnte sich keine zwingenden Torchancen erspielen. Die Mesumer spielten jetzt auch nicht so zwingend, so dass mit diesem Ergebnis die Seiten gewechselt wurden. Nach der Pause entwickelte sich ein komplett anderes Spiel. Borghorst erhöhte den Druck und Mesum verlegte sich aufs Kontern. Zwingende Torchancen entwickelten sich auf beiden Seiten nicht mehr. Als Borghorst dann komplett die Abwehr auflöste, nutzte Felix Kamphues einen Konter im Nachschuss zum 3:0 Endstand. Somit kommt es nun im Finale des Kreispokals zum Spiel gegen Borussia Emsdetten.

Am Samstag folgte das Derby gegen Hauenhorst. Im ersten Meisterschaftsheimspiel der Saison wurden die Gäste mit 10:0 nach Hause geschickt.

Felix Kamphues durfte sich fünfmal in die Torschützenliste eintragen. Neuzugang Nick Buchtijarow traf zweimal. Je einmal trafen Devin Kruse, Kapitän Mathis Vater und Maximilian Buchmann, der nach langer Zeit wieder ein Spiel für Mesum bestritt. Überschattet wurde das Spiel durch die schwere Verletzung des Hauenhorster Torhüters Bastian Böttger, der sogar den Einsatz des Rettungshubschraubers erforderte. Nach ersten Erkenntnissen ist er auf dem Weg der Besserung. Die Jungs und das Trainerteam vom SV Mesum wünschen gute Besserung!

Zurück