Alles Gemen

Schafft es der SVM in die K.O.-Spiele?

Feierte 2009 mit der Ersten den größten Erfolg der Vereinsgeschichte und schnuppert nun wieder an der Relegation: SVM-Legende und Torwart-Trainer Ingo Beckmann
Feierte 2009 mit der Ersten den größten Erfolg der Vereinsgeschichte und schnuppert nun wieder an der Relegation: SVM-Legende und Torwart-Trainer Ingo Beckmann

Liebe SVM-Fans,

zwei Spiele noch, dann war's das schon wieder mit der Landesliga-Saison. Für unsere Hassenbrock-Kicker könnte es allerdings eine attraktive Verlängerung der Spielzeit geben. Sollte es Cello mit seinen Jungs packen, die verbleibenden zwei Partien zu gewinnen und den zweiten Tabellenplatz zu sichern, darf man sich auf die Relegationsrunde um den Aufstieg in die Westfalenliga freuen! Darum heißt es für unsere Mannschaft nun: Voller Fokus auf das letzten Auswärtsspiel in Gemen! Alles Infos zu diesem Spiel und zum sich andeutenden Herzschlagfinale findet ihr wie immer hier und auf den Seiten unseres Medienpartners heimspiel-online.de

http://www.heimspiel-online.de/muensterland/

 

Vor einigen Wochen schien die aktuelle Landesliga-Saison für den SVM noch ein ruhiges Ende zu finden. Der zweite Platz war, nachdem Beckum früh als Meister und Aufsteiger feststand, zwar das erklärte Ziel der Hassenbrock-Kicker (die im Vorjahr den dritten Tabellenplatz belegen konnten). Allerdings schien dieser, wenngleich er als klares Indiz für eine starke Saison gelten darf, auch der Platz des ersten Verlierers zu sein. 

Seit der Bekanntmachung des FC Gütersloh, den Verein zur kommenden Saison vom Spielbetrieb abmelden zu müssen, haben sich diese Vorzeichen abrupt geändert. Denn nun steht das fest, wonach es lange nicht aussah: Die Landesligazweiten werden mindestens einen weiteren Westfalenliga-Platz in einer Relegationsrunde unter sich ausspielen. Dass man sich die Chance auf solche K.O.-Spiele nicht entgehen lassen sollte, weiß unter anderem unser Torwart-Trainer Ingo Beckmann. Die SVM-Legende stieg 2009 nach zwei gewonnen Relegationsspielen erstmals in der Mesumer Vereinsgeschichte in die Westfalenliga auf. (Das hoch emotionale und nervenaufreibende Endspiel fand in Gievenbeck vor ca. 2000 Zuschauern statt und endete nach zwei Buden von Flo Reckels 3:2 nach Verlängerung.) 8 Jahre später haben unsere Jungs also die Chance, diesen Erfolg aus eigener Kraft zu wiederholen, auch wenn der Weg dorthin noch lang und steinig ist.

Ein erster Schritt kann am Sonntag in Gemen erfolgen. Insofern richten unsere Jungs nun alle Aufmerksamkeit auf dieses letzte Auswärtsspiel der Saison. Die Vorzeichen sind klar: Unser Team wird als Favorit ins Spiel gehen und hat das Zeug dazu, 3 weitere Punkte und den damit verbundenen 2. Platz mit auf die Zielgerade zu nehmen. Natürlich lastet damit am Wochenende auch ein gewisser Erfolgsdruck auf Cellos Jungs, doch genau diese Art von Spannung hat sich die Erste zum Saisonende gewünscht und im Verlauf der letzten Wochen und Monate hart erarbeitet. Hoffen wir, dass sich die Mannschaft für ihren Aufwand belohnen kann! 

Die Unterstützung der Mesumer Fans war bereits im Jahr 2009 überwältigend. Wie wärs, wenn wir beginnend mit Sonntag versuchen, eine ähnliche Euphorie in unserer Metropole loszutreten?

In jedem Fall freuen wir uns über jede Unterstützung!

Haltet Euren Club in Ehren!

 

Euer Tommi

Zurück